{menu_head}

Menüpunkt 2

Menüpunkt 3

Babyschwimmkurse

Wassergewöhnung und Spaß für Säuglinge und Kleinkinder von 3 bis 24 Monaten.

Die Schwerelosigkeit des Wassers ermöglicht es, den kindlichen Bewegungsraum zu erweitern und bei angenehmen Wassertemperaturen lassen sich die sonst eher schwer möglichen Bewegungen viel leichter vollziehen. Das Babyschwimmen wirkt sich nicht nur positiv auf die Atemwege aus, sondern beugt Erkrankungen der oberen Luftwege und Allergien vor.

Warum Babyschwimmen?

Spaß im Wasser und die Förderung der Bewegung stehen immer im Vordergrund des Babyschwimmens. Die Eltern erlernen wichtige und vor allem sichere Griffe und Haltetechniken. Sie sehen, wie Ihr Baby die große Bewegungsmöglichkeit im Wasser ausnutzt. Durch das gemeinsame Erleben und dem intensiven Körperkontakt wird die innige Beziehung zwischen Baby und Eltern gefördert.
Babyschwimmen ermöglicht Säuglingen eine Fortbewegungsmöglichkeit, bereits in einem Stadium, in dem eine Fortbewegung an Land noch nicht möglich ist. Durch die “Dreidimensionalität” des Wassers wird dem Baby eine Bewegungsfreiheit geboten, die jedem Säugling an Land verwehrt bleibt. Babyschwimmen hat somit für die Entwicklung aller Bewegungen eine herausragende Bedeutung.

Es wird aber nicht nur die Motorik angesprochen, sondern auch die anatomische und organische Entwicklung des Babys wird positiv beeinflusst. Durch die Eigenschaften des Wassers (Nässe, Kälte, auftrieb, Widerstand, etc.) wird die Wahrnehmungsfähigkeit, die noch bei vielen Kindern im Kindergarten- und Schulalter unzureichend ausgebildet ist, wesentlich verbessert.

Was wird in den Kursen vermittelt?

Die Babys lernen nicht wirklich Schwimmen, sondern es kommt auf gymnastische Übungen/Bewegungen im Wasser an. Erst im Kindergartenalter lernen die Kinder richtig schwimmen. Viele von ihnen, die am Babyschwimmen teilnehmen konnten, lernten schneller schwimmen als ihre Altersgenossen, die keinen Kursus besucht hatten. Babyschwimmen nimmt den Kindern die Angst vor dem nassen Element und trägt so dazu bei, dass die Kinder später mit dem Wasser vertrauter umgehen.

Im Kurs “Babyschwimmen I” für Babys im Alter von 3-10 Monaten können die Babys das Element Wasser erforschen, die Eltern erlernen wichtige und vor allem sichere Griffe und Haltetechniken. Neben dem Spaß stehen Förderung der Motorik und Wahrnehmung; Stimulierung von Gleichgewicht, Intelligenz und Kreativität; Kräftigung von Herz, Kreislauf, Atmung und der Muskulatur; Knüpfen von ersten sozialen Kontakten zu Gleichaltrigen im Vordergrund.

Im Kurs “Babyschwimmen II” für Kinder im Alter von 10-24 Monaten wird darüber hinaus der Umgang mit Schwimmflügeln erlernt. Übungen zum Springen, Ein- und Untertauchen, Selbstrettung, Wahrnehmung und Motorik werden in diesem Kurs spielerisch durch verschiedene Fortbewegungsarten gefördert.

Für beide Kurse gilt:
• 10 Praxiseinheiten á 60 Minuten, 1x wöchentlich
• Die Teilnahme für ein Kind und zwei Begleitpersonen kostet 110€.

Telefonische Reservierungen nehmen wir gern unter 03987-201 300 entgegen.

 

Verlinken Sie diese Seite »

 
Uckermark
Service-Qualität Deutschland

 

suralin Internetagentur

Gedruckt von: http://{print_url}